Schulsozialpädagogik

Im Gegensatz zur Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS) liegt der Schwerpunkt der Schulsozialpädagogik auf der präventiven Gruppenarbeit und Werteerziehung (z.B. Projekte mit Schulklassen) - nicht, wie bei JAS, auf der Einzelfallhilfe.

Durch Sozialkompetenztrainings sollen die Schüler/innen ihre Kenntnisse in folgenden Bereichen erlangen: gelingende Kommunikation, Selbstreflexion, Stärkung und Förderung der eigenen Ressourcen, Lernen von Handlungs- und Bewältigungsstrategien, Demokratiefähigkeit und Umgang mit Meinungsverschiedenheiten, Förderung menschlicher Werte wie z. B. respektvoller Umgang der Menschen miteinander unabhängig von Herkunft, Religion, Sexualität und Lebensweise.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem….

  • Angebote planen, organisieren und/oder durchführen im Bereich der Prävention und Werteerziehung
  • z.B. Prävention von Gewalt, Mobbing, Missbrauch, Sucht; Stärkung der Sozialkompetenz/Resilienz, Konfliktmanagement, Demokratiebildung
  • Gestaltung und Mitwirkung bei Projekttagen und pädagogischen Tagen
  • Vernetzungsarbeit
  • Teilnahme und Mitwirkung an Schülerfahrten
  • Mitwirkung bei schulinternen Fortbildungen

Ansprechpartner

Kos Igor
  • Sozialpädagoge (B.A.) Kos Igor
  • Schulort: Miltenberg
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
  • 09371/942-0
Top