Liebe neue Schüler*innen der Berufsschule Miltenberg-Obernburg des Ausbildungsjahres 2020/2021, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte

zum 1. März 2020 ist das Gesetz zum Schutz vor Masern und zur Stärkung der Imprävention (Masernschutzgesetz) in Kraft getreten. Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten und können mit schwerwiegenden Komplikationen und Folgeerkrankungen einhergehen. Eine Maserninfektion ist ohne direkten Kontakt möglich. Den besten Schutz vor Masern bieten Impfungen, die für eine lebenslange Immunität sorgen. Trotz aller Aufklärungskampagnen sind die Impflücken bei Masern in Deutschland weiterhin so groß, dass ein Eintrag des Erregers in eine ungeschützte Bevölkerungsgruppe leicht zu einem Ausbruch führt. Nicht geimpft zu sein bedeutet somit nicht nur eine Gefahr für das eigene Wohlergehen, sondern stellt auch ein Risiko für andere Personen dar.

Aufgrund des Masernschutzgesetzes ist die Berufsschule Miltenberg-Obernburg verpflichtet, den Masernschutz der Schüler*innen zu überprüfen.

Diese bedeutet, dass von ALLEN Schülern*innen, die im Schuljahr 2020/21 neu an der Berufsschule Miltenberg-Obernburg aufgenommen werden, vor dem tatsächlichen Unterrichtsbeginn ein Nachweis gemäß Masernschutzgesetz erbracht werden muss!

Der erforderliche Nachweis kann erbracht werden durch:

  • Impfausweis oder Impfbescheinigung (§ 22 Abs. 1 und 2 Masernschutzgesetz) über einen hinreichenden Impfschutz gegen Masern (zwei Masern-Impfungen),
  • ärztliches Zeugnis über einen hinreichenden Impfschutz gegen Masern,
  • ärztliches Zeugnis darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt,
  • ärztliches Zeugnis darüber, dass aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden kann (Dauer, während der nicht gegen Masern geimpft werden kann, ist mit anzugeben)
  • Bestätigung einer anderen staatlichen oder vom Masernschutzgesetz benannten Stelle, dass einer der o.g. Nachweise bereits vorgelegen hat

Aufgrund des Masernschutzgesetzes muss daher spätestens am allgemeinen Einschulungstag (Montag, 7. September 2020), einer dieser aufgeführten Nachweise vorgelegt werden!

Ansonsten ist die Berufsschule Miltenberg-Obernburg gesetzlich verpflichtet, das zuständige Gesundheitsamt zu benachrichtigen. Das Gesundheitsamt wird dann seinerseits die weiteren Schritte einleiten, die wiederum von der Berufsschule Miltenberg-Obernburg umzusetzen sind.

Beachten Sie hierzu auch das beigefügte Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus "Inkrafttreten des Masernschutzgesetzes am 1. März 2020 – Information an die Erziehungsberechtigte mit Datenschutzhinweisen".

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Eckert, OStD

Schulleiter

Top

AKTUELLE HINWEISE

Bitte beachten Sie unsere Hinweise unter der Rubrik "Aktuelles"!

Weitere Informationen hier!